HABENICHTSE!

//

oder: Die bessere Welt des

Tauschens, Teilens, Nicht-Besitzens

MIT TEXTEN VON 
David Frühauf, Volker Schmidt, Magdalena Schrefel, Claudia Tondl, Grischka Voss
das größte Hotel:
airbnb
der größte Marktplatz:
ebay
das größte Taxiunternehmen:
uber
der größte Medienkonzern:
facebook

Die „Sharing Economy“ ist im Aufschwung. Sie repräsentiert die gewachsene Zahl an Formen des Tauschens, Leihens, Teilens und des Verkaufs außerhalb konventioneller Wirtschaftskreisläufe. Handelt es sich bei dieser Diversifizierung von Dienstleistungs- und Gütertausch um ein ideelles Projekt, um die nachhaltige Nutzbarmachung brachliegender Ressourcen, um ein Konsumverhalten jenseits von Besitz und Habe, oder ist es eine weitere Form profitorientierter Handelsbeziehungen?

Fünf AutorInnen haben sich den Auswirkungen und möglichen Zukunftsperspektiven einer „Sharing Economy“ gewidmet. In den 15-minütigen Monologen, die von fünf SchauspielerInnen in mehreren Loops parallel in leerstehenden Geschäftslokalen des Fasanviertels im 3. Wiener Gemeindebezirk gezeigt werden, kann sich das Publikum frei von Spielort zu Spielort bewegen und ist dazu eingeladen zu verweilen, zu flanieren und sich gegenseitig auszutauschen, ganz im Sinne der Teil- und Tauschphilosphie der „Sharing Economy“.

Konzept, künstlerische Leitung Veronika Glatzner

DarstellerInnen Veronika Glatzner, Martin Hemmer, Jaschka Lämmert, Julia Schranz, Grischka Voss

Regie Steffen Jäger

Dramaturgie Mona Schwitzer

Ausstattung/Kostüm Nanna Neudeck, Christoph Fischer

Produktionsleitung Stefanie Frauwallner

Regieassistenz Olivia Poppe

Produktionsassistenz Ulrich Fries

Presse Susanne Fernandes Silva

Fotos Markus Sepperer

Grafik Heike Schäfer

2018 - April, Fasanviertel 1030

(Uraufführung)

2018 - Mai, Währing 1180

im Rahmen des theater.fest.währing

Video ANSELM TRÖSTER 2018

© 2018 TEMPORA // erstellt von HEIKE SCHÄFER